Apfelrosen in Blätterteig

Apfelrosen_DSC_0069

Hallöchen,
etwas verspätet kommt heute das Rezept für die Apfelrosen – auf meinem Instagram-Account konntet ihr diese ja gestern schon entdecken. 🙂 Seltsamerweise konnte ich mich bis dato nicht bei WordPress einloggen – hatte jemand das selbe Problem?

Aber egal, zurück zu den leckeren Apfelrosen, diese habe ich vor kurzem beim scrollen durch Facebook entdeckt und dachte mir die muss ich ausprobieren. 😀 Überrascht war ich wie schnell die gemacht sind und dabei auch noch richtig toll aussehen.

Zutaten_Apfelrosen_DSC_0071

Ich habe meine mit Schmand gemacht, man kann aber von Marmelade bis Pudding alles verwenden. Als bekennender Zimt/Zucker-Fan durfte bei mir auch eine ordentliche Ladung davon nicht fehlen – besonders um den säuerlichen Schmand-Geschmack zu süßen. 😉

Apfelrosen_DSC_0037

Wie wird’s gemacht?

  • Backofen auf 185°C, Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Muffinform einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.

Apfelrosen_EKB

  • Äpfel waschen, halbieren und entkernen.
  • Saft einer halben Zitrone auspressen und in eine Schüssel mit etwas Wasser geben.
  • Nun entweder mit einem Hobel oder Messer den Apfel in Scheiben (Chips) schneiden.
  • Die Apfelchips in die Schüssel mit Zitronensaft und Wasser legen und etwas vermengen, das ganze in der Mikrowelle für ca. 1 Minute erwärmen – so werden die Apfelscheiben weicher und biegsamer.
  • Blätterteig-Rollen ausrollen und mit Schmand (oder Marmelade/Gelee/Konfitüre/Pudding…) bestreichen.
  • Zimt & Zucker je nach gewünschte Menge darüber streuen.
  • Den Blätterteig in 4 gleich große Streifen schneiden – am Besten geht das mit einem Pizzaroller.
  • Nun die Apfelchips an der längsseite des Blätterteigs auslegen. Zu Beginn sollten die Apfelscheiben etwas aus dem Blätterteig herrausschauen, zum Schluss sollten die Apfelscheiben eher innenliegend sein (s. Foto).
  • Danach die untere Kante hochschlagen – wie eine Art Tasche – und dann den Blätterteig vorsichtig aufrollen.
  • Apfelrosen in die Backform legen und für ca. 45 Minuten ausbacken.
  • Tipp: Falls die Apfelscheiben zu schnell braun im Ofen werden: Alufolie darüber legen.
  • Zum Servieren die Apfelrosen mit Puderzucker bestäuben. Et voilá. 🙂

Apfelrosen_DSC_0087

Sehen die nicht total lecker aus? Finde das ist für den Herbst genau das richtige. 🙂 Nächste Woche ist wieder Geburtstagsbacken angesagt da werde ich mich an einer Pfirsich-Maracuja-Torten probieren, das Rezept dazu habe ich von einer lieben Bekannten bekommen und ich sag euch diese ist einfach ein Traum! 😀 Hoffe sie gelingt mir genauso gut. 🙂

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.
Eure Mona <3

Bezugsquellen:
Holzhintergrund: einmalDESIGNbitte – Dawanda
Garnrolle: Depot
Nudelholz: Unbekannt – ursprünglich hier gekauft: Glockengasse

More about einmalKUCHENbitte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *