Hefebea

Hefebae_DSC_0010_kl_ekb

Ein altes Süßspeisen-Rezept von meiner Oma – Hefebea. Ich weiß gar nicht ob es dafür auch einen anderen Begriff gibt, denn unter “Hefebea” find ich zumindest nichts bei Google. *lach*

Zutaten:

Für den Hefeteig:

500 g Mehl
20 g Hefe
200 ml Milch
80 g Margarine
50 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz

Für die “Glasur”:

ca. 80 g Mehl
ca. 1/4 Milch
ca. 30 g Zucker
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Zimt
Butterflocken

So wird’s gemacht:
Milch und Margarine erwärmen und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Hefeteig verkneten. Danach den Teig für 45 Minuten zugedeckt gehen lassen. Den Hefeteig nochmals unterkneten und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen. Nun den ausgerollten Teig auf ein eingefettetes Backblech legen und gut andrücken.

Für die “Glasur” habe ich nur Circa-Angaben, leider wird das ganze immer nach Gefühl angemischt und ggf. mit Milch oder Mehl wieder gestreckt. Es sollte am Ende aber eine zähflüssige Masse entstehen, welche auf den Hefeteig gestrichen wird. Nun noch großzügig Butterflocken darauf verteilen und ab damit in den Ofen. Bei Ober,-/Unterhitze ca. 30-40 Minuten goldbraun ausbacken lassen. Den noch heißen “Kuchen” mit Zimt/Zucker bestreuen und am besten noch warm genießen. :o)

More about einmalKUCHENbitte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *