Sauer macht lustig: Johannisbeer-Cupcakes

Johannisbeer_Cupcakes_einmalkuchenbitte_DSC_0009_2

Hallo ihr Lieben,

kaum zu glauben das mein letzter Eintrag schon über einem Monat her ist – dafür erstmal ein großes S O R R Y. Die letzten Wochenenden waren immerzu gefüllt mit Arbeit, Urlaub, Familie, und und und… . :o) Eine kleine Auszeit habe ich mir vor gut 3 Wochen auf der Nordseeinsel Langeoog gegönnt – es war traumhaft schön und ich vermisse den schönen Strand mit jedem Tag mehr. :o)

Heute habe ich auf Wunsch eines Geburtstagskindes, Johannisbeer-Cupcakes gebacken. Ich hoffe sehr das diese so gut schmecken wie sie aussehen – aber das erfahre ich erst heute Abend. *lach* Von daher gibt’s das Rezept erstmal ohne Geschmacks-Gewähr. ;o)

Johannisbeer_Cupcakes_einmalkuchenbitte_DSC_0092

 

So was brauchen wir dazu? 

Zutaten für 12 Stück:

ca. 350 g  Johannisbeeren

Für den Teig:
75 g Mehl
75 g gemahlene Mandeln
2 gestr. TL Backpulver
60 g feiner Backzucker
1 Päckchen Vanille Zucker
1 Prise Salz
3 EL Buttermilch
2-3 EL Speiseöl

Für das Baiser-Topping:
2 Eiweiß (Größe M)
80 g feiner Backzucker
30 g Speisestärke

 

Johannisbeer_Cupcakes_einmalkuchenbitte_DSC_0100

 

Zubereitung – ganz easy:

  1. Johannisbeeren waschen und abtropfen lassen. Beeren von den Rispen befreien und trocknen lassen – 12 Rispen für die Dekoration beiseite legen.
  2. Backofen auf 180°C vorheizen (Ober-/Unterhitze), Muffinform mit Papierbackförmchen auslegen.
  3. Mehl, Mandeln, Backpulver, Zucker, Vanille-Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben. Tipp: Ich siebe das Mehl grundsätzlich bei allen Backsachen, finde das macht den Teig schön fluffig und sieht feiner aus.
  4. Eier, Buttermilch und Speiseöl hinzugeben und alles zusammen zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Den Teig in die Papierförmchen füllen – der Teig scheint im ersten Moment viel zu wenig zu sein, empfand ich zumindest, allerdings geht dieser beim Backen schön auf. Die Cakes nun ca. 10-15 Minuten vorbacken.
  6. Für das Baiser-Topping, Eiweiß schlagen bis der Schnee Schnittfest ist. Nach und nach Zucker einreisen lassen und so lange schlagen bis der Eischnee glänz wie ein Babypopo. ;o))
  7. Nun die Speisestärke über den Eischnee sieben und vorsichtig unterheben. Dann die Johannisbeeren ebenfalls vorsichtig unter den Eischnee heben.
  8. Die Cupcakes nach dem Vorbacken aus dem Ofen holen und die Eischnee-Johannisbeer-Masse sofort bergförmig auf die Cupcakes verteilen – am besten geht das mit zwei Esslöffeln. Danach die Küchlein wieder in den Ofen stellen und für weitere 30 Minuten, gleiche Temperatur fertig backen.
  9. Küchlein 5 Minuten in der Form abkühlen lassen, anschließend aus der Form lösen und erkalten lassen. Zur Dekoration könnt ihr Johannisbeer-Rispen auf die Cupcakes verteilen und mit Puderzucker bestäuben. 🙂

Johannisbeer_Cupcakes_einmalkuchenbitte_DSC_0078

 

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken sowie noch ein
wunderschönes und erholsames Wochenende.

Liebe Grüße
Eure Mona

 


Johannisbeer_Cupcakes_einmalkuchenbitte_DSC_0048

Bezugsquellen:

Tortenplatte: Ikea
Fotohintergrund: einmalDESIGNbitte – Dawanda
Original-Rezept: Dr. Oetker

More about einmalKUCHENbitte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *