Zimt & Zucker: Zupfbrot

Zupfbrot_DSC_0244_gr

Zutaten für ca. 18 Scheiben:

500 g + etwas Weizenmehl (Type 405)
50 g + 150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen (7 g) Trockenhefe
Salz
150 ml Milch
50 g + 100 g weiche Butter
2 Eier (Gr. M)
2 TL gemahlener Zimt
Optional: Puderzucker + etwas Wasser für Zuckerguss

Schritt 1:

Für das Zupfbrot 500 g Mehl, 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Trockenhefe und 1/2 TL Salz mischen. 150 ml Milch lauwarm erwärmen, 50 g Butter darin schmelzen. Mit 2 Eiern zur Mehlmischung geben und alles mit den Knethaken des Rührgerätes ca. 8 Minuten zu einem glatten Hefeteig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

TIPP: Etwas mehr Milch aufwärmen und je nach Konsistenz des Hefeteiges nachgießen – damit der Teig nicht zu fest wird.

Schritt 2:

Für das Zupfbrot eine Kastenform (ca. 1 3⁄4 l Inhalt; ca. 30 cm lang) fetten. 150 g Zucker und 2 TL Zimt mischen. Den Teig kurz durchkneten und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche (ca. 50 x 50 cm; knapp 1 cm dünn) ausrollen.

Schritt 3:

Den ausgerollten Hefeteig für das Zupfbrot mit 100 g Butter bestreichen.

Schritt 5:

Den Teig für das Zupfbrot mit einem Teigrädchen oder Messer in 8 x 8 cm große Quadrate schneiden.

Schritt 6:

Für das Zupfbrot je 5-6 Teigquadrate aufeinanderstapeln und senkrecht in die Kastenform setzen. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis alle Quadrate aufgebraucht wurden.

Schritt 7:

Das Zupfbrot im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) 30-40 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 30 Minuten in der Form ruhen lassen. Das Zupfbrot vorsichtig stürzen, auskühlen lassen und servieren. Optional könnt ihr auch noch einen Zuckerguss über das Zupfbrot machen, dazu einfach etwas Puderzucker und Wasser miteinander vermengen und über den Kuchen träufeln.

Viel Spaß beim backen!
Eure Mona

More about einmalKUCHENbitte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *